Schandmaul Streaming Tickets

Schandmaul

5 events: 27.12.2020 - 31.12.2020
Tickets from 14,99 €
Was war das für ein Jahr 2020? Ungeahnte Hürden haben es uns leider unmöglich gemacht im gewohnten Stil mit Euch zu feiern, tanzen, die Seele baumeln zu lassen und den Deckel von der Hölle fliegen zu lassen. Aber genug der Worte über den Blick in den Rückspiegel, es geht nach vorne und wir lassen uns die Hoffnung auf ein Licht am Ende des Tunnels nicht nehmen! Und ein kleiner Funke erleuchtet bereits den Horizont, wir haben ein exklusives Konzert für Euch aufgenommen. Alte Klassiker, Songs die es bisher so gut wie noch nie zu hören gab und drei brandneue Titel wollen Euch die Abende zwischen Weihnachten und Silvester versüßen.

Wir haben weder Kosten noch Mühen gescheut um das Jahr positiv, mit dem Blick nach vorne gerichtet ausklingen zu lassen.
Macht es Euch bequem, oder räumt die Möbel zum Tanzen beiseite.
Ladet Euch Freunde ein, füllt den Kühlschrank mit Erfrischungsgetränken um die Kehlen zu ölen.
Dreht den Lautstärkeregler ordentlich auf und versucht dem Alltag eine Weile hinter Euch zu lassen.
Und ja, es ist eine der ganz wenigen Möglichkeiten uns und die beteiligten Crews zu unterstützen.
Eure Solidarität war die ganze Zeit zu spüren, dafür möchten wir Euch von Herzen danken!

Falls Ihr Euch das Konzert in einer Gruppe ansehen wollt, freuen wir uns sehr,
wenn Ihr hier zum „TAFELRUNDEN-Ticket“ greift 💪🙏🤟

Der Vorverkauf startet am 14. November. Wir werden euch in den nächsten Wochen mit allen nötigen Infos versorgen!
more less
Eventalarm

Eventalarm for Schandmaul Streaming

Subscribe to our event alert and get new tour dates via E-Mail.
I want to subscribe to the event alert of the listed artist. For this my e-mail address may be used. You can unsubscribe from the event alert at any time.
Eventalarm

Thank you!

Thank you for registering to the eventalarm. We sent you a confiramtion email. Please click the contained link and you will not miss now any events, dates and news.

Artist rating

[[ ratingSummary.avg ]]/5 from [[ ratingSummary.count ]] Reviews
Show reviews | Create reviews
Be the first to add a review

Tour gallery


Schandmaul


Filter
Select city:
Available in selected city
Only few tickets left
Available in a different city
Sold out

Biography

Auf den ersten Blick haben Schandmaul ein Luxusproblem: Die Erwartungshaltung gegenüber ihrem neuen Studioalbum ARTUS ist hoch. Für dessen Vorläufer TRAUMTÄNZER (2011) und UNENDLICH (2014) gab es jeweils bereits Gold, während der direkte Vorgänger LEUCHTFEUER (2016) sich ebenfalls auf dem besten Weg zum Edelmetall befindet und erstmals in der Bandgeschichte auf den ersten Platz der deutschen Alben-Charts kletterte.

Doch bei genauerer Betrachtung gehen die Folklore-Rocker aus München auf ARTUS derart unbeschwert zur Sache, als ob keinerlei Druck auf ihren Schultern gelastet hätte. Bereits die Eröffnung mit „Meisterdieb“ erweist sich als kluger Schachzug.
Schlagzeug und Sackpfeife simulieren im Intro erfolgreich einen Elektro-Loop und gehen dann in eine von rhythmischen Gitarren unterstützte Melodielinie über. Schandmaul spielen in diesem Song all ihren Stärken gekonnt aus und der Text erweist sich als spannende Vignette mit dem eponymen Protagonisten als Erzähler. 
Sänger Thomas Lindner hat sich längst zu einem grandiosen Geschichtenerzähler entwickelt, der es scheinbar mühelos schafft, Weltliteratur wie Herman Melvilles „Moby Dick“ in dem finalen Stück „Der Weiße Wal“ in wenigen Minuten in seiner Essenz zu erfassen. Doch auch musikalisch stiehlt der „Meisterdieb“ die Herzen, indem der Mid-Tempo-Rocker mit einer bestechenden Drehleiermelodie aufwartet. Ebenso wie bei der folgenden Gute-Laune-Nummer, bei der die studierte Musikerin Birgit Muggenthaler-Schmack einmal mehr mit ihren Künsten brilliert, fällt auf, wie sich die alten Instrumente dem Song unterordnen, statt als Selbstzweck zu hausieren. An diesem Klangbild wurde gefeilt.

Dabei ist der grandiose Sound sowohl jahrelanger Erfahrung als auch der Produktion von Fabio Trentini geschuldet. „Wir haben für ‚Artus‘ erstmals mit dem Produzenten und Musiker Fabio Trentini (u.a. Guano Apes, Donots, H-Blockx) zusammengearbeitet, der uns mit seiner langjährigen Erfahrung gehörig frischen Wind in die Segel blies“, sagt Thomas Lindner. „Mit ihm gemeinsam entwickelten wir eine für uns neue Arbeitsweise, indem wir Teams von Spezialisten bildeten, welche die einzelnen Produktions- und Aufnahmephasen mit ihrem ‚Know-how‘ begleiteten. Den Mix haben wir diesmal in die kompetenten Hände von Ronald Prent (u.a. Rammstein, Depeche Mode, Iron Maiden) gelegt, das Mastering übernahm die dreifache Grammy Gewinnerin Darcy Proper (u.a. R.E.M., Johnny Cash, Toto).“
Eine weitere musikalische Facette offenbart Birgit Muggenthaler-Schmack, die mit einer spöttischen Flöte auch der ebenso augenzwinkernden wie letztlich nachdenklichen Polka „Der Totengräber“ ihren genialen Stempel aufdrückt. Spätestens die Seemannsballade „Der Kapitän“, dessen emotionales Finale mit Soloeinsätzen von Sackpfeife und Violine geformt wird, verdeutlicht, über welche enorme stilistische Bandbreite Schandmaul mittlerweile verfügen.
„Musikalisch bekommt der Zuhörer grundsätzlich das, was er von uns erwartet, nämlich ‚Schandmaul‘, betont Thomas. „Das heißt: handgemachten Rock, der mit folkigen und mittelalterlichen Klangfarben unterschiedlichster Couleur versehen ist. Es gibt Dudelsäcke, allerlei Flöten, Drehleier und Geigen und vieles mehr zu hören. Des Weiteren bereitet es uns allerdings auch eine diebische Freude, unseren Horizont in Sachen Instrumentierung stetig zu erweitern. So lassen sich auch neue Saiten-, Blas-, Tasten- und Schlaginstrumente wie Cister, Laute, Oboe, Spinett und viele andere mehr auf unserem neuen Album entdecken. Unser Klanguniversum expandiert.“

Nach ersten Kneipenkonzerten nahm die Truppe ihr erstes Album WAHRE HELDEN (1999) auf, welches ebenso wie der Nachfolger VON SPITZBUBEN UND ANDEREN HALUNKEN (2000) zunächst im Eigenvertrieb erschien. Die schnell wachsende Popularität der Bajuwaren mit Bremer Sänger sorgte bald dafür, dass sowohl Booking Agenturen als auch Plattenfirmen auf Schandmaul aufmerksam wurden, zumal die Gruppe im Jahr 2000 obendrein den deutsche Folkförderpreis erhalten hatte. Mit ihrem professionell veröffentlichten Drittwerk NARRENKÖNIG stießen Schandmaul sogleich auf Platz 70 der deutschen Alben-Charts vor. 
Mit jedem folgenden Album erreichten die Münchner seitdem eine höhere Platzierung: WIE PECH & SCHWEFEL (2004) landete
auf Platz 13, MIT LEIB UND SEELE (2006) knackte bereits die Top 10 (10) und ANDERSWELT (2008) setzte den Aufwärtstrend auf der Nummer 8 fort. Ähnliche Erfolge waren den drei Live-Alben vergönnt. 
Mit ARTUS demonstrieren Schandmaul einmal mehr ihr über die vielen Jahre organisch gewachsenes Können. Dabei hilft vermutlich auch der ungewöhnliche Umstand, dass der Kern der Band noch immer aus seinen Gründungsmusikern besteht, zu denen Sänger Thomas Lindner, Birgit Muggenthaler-Schmack als Spezialistin für alte Blasinstrumente, Saitenmann Martin Christoph „Ducky“ Duckstein und Stefan Brunner am Schlagzeug zählen. Doch selbst „Neuzugang“ Matthias „Hiasl“ Richter am Bass ist schon seit dem Jahr 2002 mit von der Partie. Einzig Violinistin Saskia Forkert trat erst im Jahr 2018 die Nachfolge von
Gründungsmitglied Anna Katharina Kränzlein an, nachdem die Band sich ein Jahr lang mit befreundeten Gastmusikern wie Ally Storch (Subway to Sally), die große Teile der Geigenarbeit auf ARTUS übernahm, behalf.
Letztlich bildet jeder Song auf ARTUS eine engmaschige Einheit aus Musik und Wort, wobei dieser musikalische Bilderteppich aus vielerlei Klangfarben zu einem makellosen Gesamtbild verwoben ist. Dabei darf natürlich ein traditionelles Epos nicht fehlen, wie beispielsweise die wiederholte Rückkehr zum Lied der Nibelungen und dem Drachentöter Siegfried auf vorherigen Alben. Ihrem Helden, dem Britenheroen ARTUS, widmen Schandmaul drei Songs ihres neuen Werks: „Die Tafelrunde“, „Der Gral“ und „Die Insel - Ynys Yr Afallon“. 
Es braucht keineswegs Merlins prophetischer Gabe, um vorherzusehen, dass mit diesem epischen Meisterwerk ein neuer Fan-Favorit für die kommenden Live-Auftritte an die Pforten von„Camelot“ und anderen Konzerthallen klopft. „Die Artus-Sage, ist eine DER großen europäischen Geschichten!“, erläutert Thomas Lindner die Themenwahl. „Die zahlreichen Legenden, die sich um den großen König der Briten, die Tafelrunde, den Gral und die geheimnisvolle Insel Avalon sowie die Figuren Merlin und Morgana, Lancelot und Parzival ranken, sind ebenso allgegenwärtig, wie geheimnisumwoben. Eine Vertonung war nahezu ein ‚Muss‘ für uns! Aber nicht ausschließlich. Wie immer bleiben wir unserem Ruf als Geschichten- und Märchenerzähler treu. Auf unserem neuen Album finden sich ebenso Geschichten aus dem ‚hier und jetzt‘, gehüllt in Gewänder vergangener Zeiten, große Erzählungen altehrwürdiger Künstler oder einfach unserer Phantasie entsprungen.“

Share with your friends


More artist infos


Audio Sample


Reviews


Schandmaul Streaming

[[ ratingSummary.avg ]]/5 from [[ ratingSummary.count ]] Reviews
Thank you. We are checking every review manually, so it may take a while until you can see it online.
An error has occured. Your review could not be processed. Please reload the page and try again

Review for

Review
* Mandatory
Preview:
Headline
What is your opinion?
ENDLICH
Kann es kaum erwarten, euch genau wieder dort zu sehen, wo ihr hingehört... AUF DER BÜHNE!!! Einen schöneren Jahresabschluss kann es nicht geben, auch wenn es leider nur online ist... Hoffe wir werden bald wieder in "normalere Zeiten" kommen und dann könnt ihr das komplette Dämmfleisch der Fans wieder genießen und im Applaus baden 😍
Thank you for your feedback
1 users found this review helpful (1) (0)
Mittelalterfolk vom Feinsten
Die Schandmäuler erzählen in ihren Songs wunderschöne Geschichten und kombinieren dabei mittelalterliche Instrumente (Drehleier, Dudelsack, Flöten) mit Rock. Macht immer wieder Spass ihren Liedern zu lauschen und mitzusingen.
Thank you for your feedback
1 users found this review helpful (1) (0)
Beste Band
Beste Band der Welt! Wenn schon nicht live, dann zu Weihnachten im Wohnzimmer😍
Thank you for your feedback
1 users found this review helpful (1) (0)
Spitze
So kann ich mich wenigstens auf den Jahreswechsel freuen, und hoffe darauf das es nächstes Jahr wieder live geht.
Thank you for your feedback
1 users found this review helpful (1) (0)
Ein Lichtblick
Was gibt es schöneres als ein Schandmaul-Konzert zum Geburtstag (ich hoffe es geht bald endlich wieder live) - bis dahin freue ich mich einfach auf Sylvester 😃🤗
Thank you for your feedback
1 users found this review helpful (1) (0)
[[rating.headline]]
[[ rating.comment ]]
Thank you for your feedback Was the review helpful?
users found this review helpful ([[ rating.upvote ]]) ([[ rating.downvote ]])
Show more reviews loading